Seite drucken


04.12.2013

Vom Lowperformer zum Leistungsträger

Nach Mittelerde, in die Welt der Hobbits, Zwerge und Zauberer, entführte Dr. Benedikt Jürgens am 11. November 2013 Geschäftsführer der niederösterreichischen Raiffeisenbanken. Dabei entpuppte sich der Fantasy-Roman "Der Hobbit" des Bestseller-Autors J.R.R. Tolkien als Inspirationsquelle für den Führungsalltag in Unternehmen mit besonderem Augenmerk auf Lowperformer. Titelheld  Bilbo Beutlin steht symbolisch für einen Lowperformer, der sich vom gemütlichen Einwohner zum selbstbewussten Abenteurer entwickelt.
 
Die Geschäftsführer lernten, wie Bilbo Beutlin seine Kompetenzen von Abenteuer zu Abenteuer weiter entwickelt und über sich hinauswächst. Die dabei vom Referenten eingeführten und von den Seminarteilnehmern geübten Analyseschritte lassen sich in den Unternehmensalltag übertragen, um dort systematisch Potenziale zu erkennen und erfolgskritische Situationen so zu nutzen, dass sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entfalten und weiterentwickeln. Der Fantasy-Roman wurde auf diese Weise zu einem einprägsamen Modell, mit dem auch die Kompetenzentwicklung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in "richtigen" Unternehmen verstanden und gefördert werden kann.

 

Copyright 2012 MODAL Gesellschaft für betriebsorientierte Bildung und Management GmbH - Alle Rechte vorbehalten